RBOKontakt

Leitbild

In einem Leitbild macht sich das Unternehmen seine eigene Identität, seine unverwechselbare Besonderheit und seine eigentlichen Ziele bewusst. Das Leitbild der RBO soll eine Orientierung geben für die tägliche Arbeit, soll Grundlage für die Führung sein, Entscheidungshilfe für die Auswahl von neuen Mitarbeitern und für die Entwicklung und Eröffnung von Einrichtungen und Projekten.

Das Leitbild der RBO ist untergliedert in neun Punkte: 'Vielfalt', 'Auf Augenhöhe', 'Orte zum Wohlfühlen', 'Zufriedene Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter', 'Gemeinsames Handeln', 'Stabilität und Sicherheit', 'Wachstum und Entwicklung', 'Kostenbewusstes und nachhaltiges Handeln' und 'Inklusion braucht Rehabilitation':

1. Vielfalt

Wir begleiten, fördern und unterstützen Erwachsene mit Behinderungen sowie Jugendliche und Kinder mit und ohne Behinderungen aus unterschiedlichen Kulturen und von unterschiedlicher sozialer Herkunft. Sie finden bei uns eine große Vielfalt an Angeboten zum Wohnen sowie zur Beschäftigung und zur Freizeitgestaltung. Unsere Einrichtungen sind miteinander vernetzt und bieten die Chance, verschiedene Wege der Begleitung zu gehen.

 

Mit unseren Angeboten zum Wohnen, zur Beschäftigung und zur Freizeitgestaltung begleiten wir Menschen mit und ohne Behinderungen.

2. Auf Augenhöhe

Wir begegnen den Menschen, die wir unterstützen, auf Augenhöhe mit Freundlichkeit, Respekt und mit Herz. Sie haben die Möglichkeit, ihre Persönlichkeit zu entfalten. Sie können ihre Träume und Ideen lebendig werden lassen. Wir vertrauen ihren Fähigkeiten und unterstützen sie dabei, diese zu erproben. Wir lernen von den Menschen, die wir begleiten. Die Selbstbestimmung des Menschen steht im Mittelpunkt unserer Arbeit.


Wir begegnen den Menschen, die wir unterstützen, auf Augenhöhe mit Freundlichkeit, Respekt und mit Herz.

3. Orte zum Wohlfühlen

Wir helfen den Menschen, die sich uns anvertrauen, sich ihren Wunsch nach einem zeitgemäßen und selbstbestimmten Wohnen zu erfüllen. Wir eröffnen ihnen Möglichkeiten, am gesellschaftlichen Leben teilzuhaben. Wir schaffen Orte, an denen Menschen mit und ohne Behinderungen sich begegnen und gemeinsam Erfahrungen sammeln, sich sicher und wohlfühlen können. Wir wollen, dass es den Menschen, die wir begleiten, gut geht.


Wir schaffen Orte, an denen Menschen sich sicher und wohlfühlen können.

4. Zufriedene Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter

Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter wenden ihr Wissen, ihre Erfahrungen und ihre Talente aktiv bei der Bewahrung und Entwicklung unserer Einrichtungen und Standards an. Wir fördern ihre fachliche Qualifizierung und ihr berufliches Weiterkommen. Wir berücksichtigen die Vereinbarkeit von Familie und Beruf. Wir achten auf die Zufriedenheit und Gesundheit unserer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter.


Wir fördern fachliche Qualifizierung und achten auf die Zufriedenheit und Gesundheit unserer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. 

5. Gemeinsames Handeln

Unsere Führungskräfte geben Orientierung und Rückendeckung und handeln transparent. Für das Erreichen der gesteckten Ziele arbeiten Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter und Vorgesetzte kooperativ zusammen. Sie halten engen Kontakt mit Angehörigen und rechtlichen Betreuern. Mit Fehlern gehen wir offen um und betrachten diese als Chance für Weiterentwicklung. Wir pflegen eine faire Kommunikationskultur und sind freundlich zueinander.


Wir arbeiten für das Erreichen der gesteckten Ziele kooperativ zusammen.

6. Stabilität und Sicherheit

Die RBO blickt auf mehr als ein Vierteljahrhundert erfolgreiche Geschichte zurück. Das in dieser Zeit Geschaffene, die gesammelten Erfahrungen sind das Fundament unserer weiteren Arbeit und künftiger Entwicklungen. Dies bietet uns die nötige Sicherheit und wirtschaftliche Stabilität, neue Wege ausprobieren zu können und gleichzeitig die hohe Qualität unserer Arbeit zu gewährleisten. Als Teil der Firmenfamilie der Stiftung Reha-Ost haben wir starke Partner an unserer Seite.


Das bisher Geschaffene und die gesammelten Erfahrungen bieten uns Sicherheit und Stabilität.

7. Wachstum und Entwicklung

Wir sind ein lernendes und sich entwickelndes Unternehmen. Wir haben Mut zu neuen Ideen. Wir verknüpfen Praxis und Wissenschaft. Wir engagieren uns im sozialpolitischen Diskurs und binden die Menschen, die wir begleiten, als Experten aktiv in die Weiterentwicklung unserer Dienstleistungen ein.


Wir haben Mut zu neuen Ideen.

8. Kostenbewusstes und nachhaltiges Handeln

Durch strategisches Planen und kostenbewusstes Handeln sorgen wir für die Kontinuität unserer Arbeit. Wir setzen die Ressourcen entsprechend des Bedarfes der Menschen, die wir unterstützen, ein. Wir wählen nachhaltige Produkte und gehen schonend mit der Umwelt und deren natürlichen Ressourcen um.


Wir sorgen für die  Kontinuität unserer Arbeit.

9. Inklusion braucht Rehabilitation

Unser Handeln ist bestimmt von der Leitidee einer inklusiven Gesellschaft, in der die Teilhabe aller Menschen entsprechend ihrer individuellen Bedürfnisse und Fähigkeiten möglich ist. Inklusion braucht Rehabilitation: Wir erhalten und fördern die Kompetenzen der Menschen, die wir begleiten, damit sie an möglichst vielen Lebensbereichen teilhaben und mitwirken können. Wir bauen Hürden ab, schaffen Zugänge zu wohnortnahen Angeboten und entwickeln neue Formen der Begleitung.


Wir erhalten und fördern die Kompetenzen der Menschen, die wir begleiten, damit sie an möglichst vielen Lebensbereichen teilhaben und mitwirken können.

Leitbild der RBO - Entstehungsprozess

Unser Leitbild ist nach dem GAB-Verfahren, einem Verfahren zur Qualitätssicherung und -entwicklung der Gesellschaft für Ausbildungsforschung und Berufsentwicklung (GAB) in den Etappen Betrachtung der Vergangenheit, der Biographie, der Erfassung des Wesensbildes und der Hinwendung zur Zukunft entstanden.

An der Entwicklung des Leitbildes waren Mitarbeiter/innen in unterschiedlichen Funktionen und aus verschiedenen Bereichen der RBO beteiligt.

Für die Erarbeitung und Fortschreibung der Inhalte des Leitbildes war es wertvoll, das sich sowohl Mitarbeiter/innen mit langjähriger Erfahrung bei der RBO als auch Mitarbeiter/innen,  die noch nicht solange dabei sind, beteiligten.

In Vorbereitung auf den Leitbildprozess wurden die Mitglieder des Stiftungsvorstandes sowie die Leiter/innen der RBO gebeten, einen Fragenkatalog zu beantworten, der u.a. die Gründungsidee sowie besondere historische Wegmarken unseres Unternehmens beinhaltete. Ziel hierbei war es, den Leitfaden unseres künftigen Handelns im Fundament unserer Herkunft zu verankern. Gleichzeitig wurde der Blick auf die Zukunft gerichtet mit der Frage: Wo liegen unsere Aufgabenschwerpunkte in 10 bis 15 Jahren?

Am 8. und 9. Juli 2015 trafen sich die Beteiligten des Leitbildprozesses in Berlin Gatow zu einem intensiven Erfahrungs- und Gedankenaustausch. In Nachbereitungstreffen sind die in der Klausur entstanden zahlreichen Materialien zu einem sogenannten Leitbildrohling zusammengefasst worden.

Dieser Prozess brachte neun Leitthemen hervor. Die Vielfalt unserer Nutzer und unserer Angebote, die Selbstbestimmung des Menschen als Kerngedanke unserer Arbeit, die Umsetzung eines zeitgemäßen Wohnens für unsere Nutzer, attraktive Arbeitsbedingungen für unsere Mitarbeiter, kooperatives Arbeiten für das Erreichen der gesteckten Ziele, Stabilität und Sicherheit, Wachstum und Entwicklung, kostenbewusstes und nachhaltiges Handeln und die Umsetzung des inklusiven Grundgedankens unseres Handelns durch Rehabilitation.

Arbeitsgruppe Leitbild: Heidelinde Abraham (Teamleiterin, Wohnstätte Allee der Kosmonauten), Lutz Fürstenberg (Teamleiter, Wohnstätte Grimnitzstraße), Constanze Groß (Mitarbeiterin), Jan Gumlich (Qualitätsmanagementbeauftragter), Katja Materne (Mitarbeiterin, Pädagogisch Psychologischer Dienst), Elvira Neu (Teamleiterin, Betreutes Einzelwohnen), Jürg Repmann (Mitarbeiter, Kinder- und Jugendhilfebereich), Ute Richter (Leiterin, Herberge), Gabriella Stein (Mitarbeiterin, Therapeutisch Betreutes Wohnen), Karin Ulandowski (Leiterin, Bereich Wohngemeinschaften.